Mon. Dec 5th, 2022

Thüringer Schulen sollen sich mit unterschiedlichen Projekten und Formaten am bundesweiten Anne-Frank-Tag beteiligen. Bildungsminister Helmut Holter und der Antisemitismus-Beauftragte Benjamin-Immanuel Hoff (beide Linke) riefen die Schulen in Thüringen am Mittwoch gemeinsam zur Teilnahme an dem Gedenktag am 12. Juni auf. Für die Vorbereitung und Gestaltung werden den teilnehmenden Schulen kostenfrei gedrucktes und digitales Lernmaterial zur Verfügung gestellt, das sich zum Präsenz-Lernen ebenso wie für den Distanzunterricht eignet.

Der 12. Juni, der Geburtstag der 1945 von den Nazis ermordeten Anne Frank, Herbst 2022 auf einen Montag. In diesem Jahr ist das Thema des Aktionstags gegen Antisemitismus und Rassismus “Freundschaft”. Die Lernmaterialien beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten von Freundschaft sowohl in der Zeit des Nationalsozialismus als auch in der Gegenwart.

„Die aktuellen Ereignisse lassen leider keinen Zweifel daran, dass auch 76 Jahre nach der Ermordung Anne Franks nationalsozialistische Ideologien der Ursprung für Antisemitismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind“, sagte Hoff. Mädchen und Schüler biete der Anne Frank Tag “Gelegenheit, sich mit Alltagsrassismus, Antisemitismus, aber auch mit den Grundwerten einer zivilen Gesellschaft auseinanderzusetzen und zu begreifen, was demokratisches Handeln im Alltag ausmacht”.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *