Mon. Dec 5th, 2022

Maskenverweigerin beleidigt und attackiert Fahrgäste

Eine Maskenverweigerin hat in einer Berliner U-Bahn andere Fahrgäste homophob beleidigt und angegriffen. Nun suchen Polizei und Staatsschutz mit Videoaufnahmen von der Tat nach der Frau.

Ein Fahrgast, der eine Frau auf die Maskenpflicht aufmerksam machte, ist im Sommer in Berlin homophob attackiert worden. Die Polizei hat Aufnahmen der Überwachungskamera in der U-Bahn veröffentlicht und erhofft sich dadurch Hinweise auf die Täterin.

Polizeiangaben zufolge waren zwei Männer am 20. Juni 2021 in den frühen Morgenstunden in der U2 zwischen Nollendorfplatz und Alexanderplatz unterwegs, als ihnen die Frau und ihr Begleiter ohne Mund-Nasen-Schutz auffielen.

Angriff von Maskenverweigerin in Berlin: Wer kennt diese Frau?

Ein Bild aus dem Überwachungsvideo: Zunächst soll die Frau die Männer homophob beleidigt haben. (Quelle: Polizei Berlin)

Einer von ihnen habe die beiden an die Maskenpflicht erinnert, woraufhin die Frau das Pärchen homophob beleidigte. Wie die Videoaufnahmen zeigen, stand sie dann auf und lief auf die Männer zu. Dabei ging sie den Freund des Hinweisgebers körperlich an.

Die circa 25 bis 35 Jahre alte Tatverdächtige hatte dabei ein auffälliges Tattoo auf der linken Brust, welches auch auf dem Video sichtbar ist. Das Landeskriminalamt bittet Zeugen und Menschen, die die Frau erkennen, sich unter 030-4664 953 528 zu melden.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *