Mon. Dec 5th, 2022

Rund 1000 Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen haben am Samstag mit einer Lichterkette dazu aufgerufen, Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten und für das Impfen geworben. Mit der Veranstaltung auf Initiative des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) wollten Karlsruher Rettungs- und Sanitätsdienst-Organisationen, Ärzte, Apotheker, Pflegekräfte und Labormitarbeiter auf die Belastung im Gesundheitswesen hinweisen. Um 18.00 Uhr blinkten etwa 60 Blaulicht-Fahrzeuge drei Minuten lang – so lange, wie man laut Veranstalter etwa braucht, um Schutzkleidung anzulegen.

Christoph Niessner, Arzt und Vorsitzender ASB Karlsruhe sagt: „Wir Betroffene im Gesundheitswesen haben bisher mit einer Stellungnahme sehr zurückgehalten Nun wollen wir unsere Stimme erheben und den Bürgerinnen und Bürgern aufzeigen, wo unsere Probleme in der Anzeige so nähmen Mitarbeiter große persönliche Einschränkungen. in Kauf, arbeiteten kräftezehrend mehrfach unter Vollschutz, seien dadurch vermehrt put Reinigungsaufgaben und beschäftigt und fielden während dieser Zeit für die Notfallrettung aus.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *