Thu. Dec 8th, 2022

Die Thüringer CDU-Fraktion hat sich beim Umgang mit der Corona-Pandemie für Lockerungen im Sport ausgesprochen. Es eine Ungleichbehandlung gegenüber kulturellen Veranstaltungen sowie von Sportarten gebe, erklärte der CDU-Abgeordnete Thadäus König am Donnerstag in Erfurt. Hintergrund sind die derzeit geltenden Corona-Regeln, bei Sportveranstaltungen sind keine Zuschauer erlaubt. Kulturelle Veranstaltungen dagegen können unter bestimmten Voraussetzungen vor Publikum stattfinden.

“Für Veranstaltungen und Aktivitäten, die unter gleichen Bedingungen stattfinden, & auch die gleichen Regelungen gelten”, betonte König, der sportpolitische Sprecher seiner Fraktion. Er monierte außerdem, dass Schwimmhallen in Thüringen geschlossen bleiben müssten, während Hallensport erlaubt sei. “Die Argumentation der Landesregierung, Sport in Schwimmhallen generell zu verbieten, aber in Sporthallen unter Auflagen zu erlauben, ist aus unserer Sicht nicht nachzuvollziehen.” Ziel sollte sein, dass die Schwimm- und Wassersportvereine praktikable Rahmenbedingungen bekämen.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *