Tue. Nov 29th, 2022

Als Politiker war er zunächst Mitglied des hessischen Landtages, dann auch im Bundestag: Jetzt ist Gerald Weiß im Alter von 76 Jahren in seiner Heimatstadt gestorben.

Der Rüsselsheimer Gerald Weiß ist früh dabei. Das gleiche sterben UDC Hessen am Samstag in einer Pressemitteilung. Weiß war von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages. Er wurde 76 Jahre alt.

“Der Tod von Gerald Weiß hat uns tief getroffen. Er war ein Urgestein der hessischen CDU und der Sozialausschüsse und über Jahrzehnte das soziale Gewissen unserer Party“, mehr Ministerpräsident Volker Bouffierund die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Ines Claus in der Mitteilung zitiert.

“Hessische CDU über viele Jahre geprägt”

Weiß habe sich mit Leib und Seele der Sozialpolitik verschrieben. Als hessischer Sozial-Staatssekretär, als Landtags- und späterer Bundestagsabgeordneter sowie als langjähriger Landes- und prominenter Bundesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) habe er sie mit Verve und Engagement maßgeblich geprägt.

Dabei lagen ihm die Belange der Arbeitnehmer und sozialer Gruppen sehr am Herzen. “Mit Gerald Weiß verlieren wir einen Freund, der die Sozialpolitik der hessischen CDU über viele Jahre geprägt hat. Seinen Angehörigen sprechen wir unser tief empfundenes Mitgefühl aus”, heißt es weiter.

Der spätere CDU-Politiker Gerald Weiß wurde am 12. Juli 1945 in Rüsselsheim geboren. Er absolvierte sein Abitur in Frankfurt und danach Wirtschaftspädagogik in Mainz, bevor er als Diplom-Handelslehrer nach Frankfurt zurückkehrte. Er war mehrere Jahre Mitglied des hessischen Landtages, vor er bis 2009 im Deutschen Bundestag Toupet.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *