Mon. Dec 5th, 2022

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt an Land deutlich weniger Windenergieanlagen gebaut worden als im Jahr davor. Nach Angaben des Bundesverbands Windenergie und VDMA Power Systems vom Donnerstag kamen 2021 18 Windenergieanlagen hinzu, was einem Brutto-Zubau von 71 Megawatt Leistung entspricht. Nach Abzug von 30 zurückgebauter Anlagen lag der Netto-Zubau demnach bei 38 Megawatt. 2020 waren in Sachsen-Anhalt noch 42 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 140 Megawatt zugebaut worden.

Mit einem Zubauanteil von vier Prozent liege Sachsen-Anhalt im Mittelfeld der Bundesländer. Niedersachsen und Brandenburg kommen mit jeweils mehr als 400 Megawatt Brutto-Zubau bzw. jeweils mehr als 100 Anlagen auf Anteile über 20 Prozent am deutschlandweiten Brutto-Leistungszubau.

Insgesamt hat der Anbau in Deutschland den Angaben zufolge Fahrt aufgenommen. Er habe sich um 35 Prozent gesteigert im Vergleich zum Vorjahr, sei aber mit 1925 Megawatt Brutto-Zubau bzw. 484 Anlagen weiterhin sehr niedrig. Der Ausbau reiche nicht aus, um den Klimazielen der Bundesregierung und dem wachsenden Strombedarf für klimaneutrale Energie gerecht zu werden.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *